Das Haus

Das Apothekerhaus bildet das Mittelstück einer dreiteiligen Anlage aus den 40er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Zu Beginn Teppich-Knüpferei war es seit 1965 bis Ende der achtziger Jahre Apotheke und Drogerie. Nach Aufgabe der Apotheke wurde es weiterhin von der Apothekerfamilie bewohnt – das Ladenlokal wurde zum grosszügigen Wohnzimmer; der Kundenparkplatz zum schönen Sitzplatz mit Abendsonne. 2011 wechselte das Haus die Besitzer und wurde in der Folge umfassend saniert, wobei Wert darauf gelegt wurde, den ursprünglichen Charakter des Hauses zu bewahren; so wurde die Aufteilung der Räume beibehalten wie sie einstmals war und auch der schöne alte Klinkerboden im Eingangsbereich ist erhalten geblieben, ebenso die Galerie und das Bad mit seinem hübschen Rundbogenfenster. Die neuen, geölten Eichenböden sowie Wände, Decken und die gesamte Einrichtung sind in Weiss- sowie in hellen Naturtönen gehalten und strahlen Ruhe und Wärme aus.